Unterwegs im ZirbenPark am Hochzeiger

Macht alles mit: Anaconda Light Boa Jr. von Viking

16. September 2019 Kommentare (0) Allgemein, Sommer, Sommer-Tipps

Was der Urlaub sonst noch kostet – zwei Musterbeispiele

Was der Urlaub sonst noch kostet: Wer eine günstige Unterkunft bucht und vielleicht auch noch auf Selbstversorgung setzt, der hat noch lange keinen günstigen Urlaub gemacht. Wir haben den Nebenkostencheck für Familien gemacht und sind dabei mit der Kitzbüheler Alpen Card und der PillerseeTal Card auf zwei Musterbeispiele gestoßen.

Wenn man mit der ganzen Familie in den Urlaub fährt, plagt man sich oft genug mit dem Blick aufs Budget herum. Unsere Faustregel gilt: Ein Urlaubstag zu viert kostet mit allem Drum und Dran 100 EUR, wenn er einigermaßen spannend sein soll. Ob das ein Eintritt für eine Attraktion wie Freizeitpark oder Erlebnismuseum, Bergbahnfahrt oder Wasauchimmer ist – schnell ist beim Urlauben (und auch an schönen Sonntagen in unserer Allgäuer Heimat) ein Hunderter am Tag ausgegeben – das gemeinsame Abendessen kommt da allerdings noch hinzu.

Wir waren kürzlich im PillerseeTal beim Urlauben und haben gleich beim Einchecken im Hotel Großlehen zwei Karten kennengelernt, die wir als Familie richtig wohltuend fanden – minimieren sie doch die Zusatzkosten vor Ort auf ein Mindestmaß an Essen und Trinken.

Die klassischeGästekarte“ im PillerseeTal sorgt dafür, dass das Auto stehenbleiben kann. Sie ist gültig in allen Bussen und Regionalzügen von Hochfilzen bis Wörgl. Das Schöne: Da kommt auch wirklich zweimal pro Stunde ein Zug, der uns nach St. Johann, Kitzbühel oder Wörgl bringt – und selbst die etwas abgelegeneren Startpunkte für Wanderungen werden vom öffentlichen Regiobus regelmäßig angefahren! Wir haben die Karte natürlich ausführlich genutzt als alte Bahnfans. Bei unserer ersten exkursion durften wir sogar in einem Zug fahren, bei dem man noch die Fenster öffnen kann. Auf der historischen Giselbahn von Salzburg über Zell am See haben wir den Abschnitt von Fieberbrunn bis Wörgl am offenen Fenster genossen, inklusive der herrlichen Ortsdurchfahrt in Kitzbühel und dem Tunnel und dem Kehrviadukt bei Windach (Insidertipp: Richtung Wörgl rechts sitzen, ist die spannendere Seite :-)!).

Wer die Gästekarte hat, der bekommt auch die zweite Karte günstiger: die PillerseeTal Card. Mit ihr kann man mit den Bergbahnen umsonst fahren, kommt kostenlos in die Freibäder – und selbst der Eintritt in den Erlebnispark Familienland ist inkludiert. Das Viertagesticket kostet 50 Euro für Erwachsene und 26 Euro für Kinder (im Herbst sind sie gar umsonst) und lohnt sich für aktive Familien wie uns natürlich mächtig.

Und so waren unsere vier Tage im PillerseeTal auch vier Tage, bei denen wir tatsächlich – abgesehen von einer Fahrt mit Timoks Coaster – am Alleskönnerberg Fieberbrunn unser Geld wirklich nur für Essen und Trinken (und neue Schnürsenkel für Jonas sowie eine neue Hose für Timmi 😉 ) ausgegeben haben.

Unser erster Tag mal im Vergleich:

Wir sind mit der Sesselbahn hinauf zur Buchensteinwand gefahren und dort noch hinauf zum Jakobskreuz. Anschließend waren wir noch im Familienland und sind mit der Bottichrutsche und der Achterbahn noch so oft gefahren, bis wir wirklich nicht mehr konnten.

Kombiticket Buchensteinwand & Jakobskreuz Familie   53,00 Euro
Tickets Familienerlebnisland 63,00 Euro

…wir hatten also schon fast am ersten Tag die Karte „drin“. Schön, dass wir uns an den Folgetagen ganz auf den Urlaub konzentrieren konnten.

Was wir alles gemacht haben:

Insgesamt haben wir an den vier Tagen zweimal den Alleskönnerberg Fieberbrunn er-fahren, waren einmal an der Steinplatte im Triassic Park, zweimal im Familienland und sind einmal zur Buchensteinwand mit dem Jakobskreuz „gepilgert“. Und wir waren einmal mit dem Zug in Wörgl und einmal in Kitzbühel zum Shoppen, was deutlich teurer kam als die PillerseeTal Card 😉

Was man im Sommer alles kostenlos mit der PillerseeTal Card machen kann:

Bergbahnen Steinplatte Waidring inkl. Triassic Park
Bergbahn Pillersee/Buchensteinwand inkl. Jakobskreuz
Bergbahnen Fieberbrunn
Lauchsee Fieberbrunn – Badesee
Minigolfanlage (Hotel Chalets Großlehen)
Aubad Fieberbrunn – Erlebnis-, Frei- und Hallenbad
Badesee Waidring
Hallenbad und Kristallsauna St. Ulrich am Pillersee
Erlebnispark Familienland
…und dann gibt’s noch das Kinder-/ Jugendprogramm kostenlos: Die Termine finden von Juli bis September und im Oktober statt.

Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.