Skilanglauf mit Kindern: Auf dünnen Brettern durch die Loipe

Schneeschuhtour mit der Familie zur Freundalm

5. Januar 2018 Kommentare (0) Allgemein, Skifahren, Winter, Winter-Tipps, Winterwandern

Schlittenfahren am Dachstein: Sechs Kilometer Rodeltraum

Schlittenfahren am Dachstein in der Steiermark bietet den Familien mehr, als nur eine gepflegte Rodelbahn. Unterwegs gibt es urige Almen zum Einkehren und immer wieder grandiose Ausblicke. Sportlich geht es über den Skiweg Türlwand hinunter ins Tal.

„Was bis da rauf fährt ein Bus?“ wundert sich ein Bub und steigt auf über 1.600 Metern aus. Öffentlicher Personennahverkehr kann im Winterurlaub völlig entspannt sein. So wie hier in Ramsau am Dachstein. Beim Gasthof Hunerkogel steigt die Familie aus dem Bus aus. Weniger Meter weiter ist der Start für eine der schönsten Rodelbahnen in der Steiermark. Knapp sieben Kilometer geht es den Berg hinunter bis nach Ramsau am Dachstein. Der Ort ist vor allem für die Nordische Kombination. 220 Kilometer Loipe gibt es hier und 1999 fand in dem steirischen Ort die Weltmeisterschaft der Nordischen Kombinierer statt. Regelmäßig gastiert hier auch der Weltcup. Doch auch was das Schlittenfahren angeht, ist Ramsau mit der Rodelbahn Skiweg Türlwand gut aufgestellt. Los geht es in der Nähe vom Gasthof Hunerkogel. Beim Dirndllift starten die Schlittenpiloten. Kurz geht es, moderat steil, über eine freie Fläche in den Wald hinein. An einer Kreuzung mündet die Rodelbahn in den Skiweg. Immer wieder geht es kurz durch den Wald und anschließend über verschneite Bergwiesen. Kleine S-Kurven geben einen Vorgeschmack, auf dass was die Rodler noch erwartet. Wieder im Wald baut der Schlitten immer mehr Tempo auf. Nach etwa 1,5 Kilometern liegt links vom Skiweg die legendäre Austriahütte die 59 Plätze zum Übernachten bietet. Doch einschlafen kann bei dieser Schlittenabfahrt niemand. Zunehmend schneller gleiten die Kufen über den Schnee. Bei der einen oder anderen Kurve ist fahrerisches Geschick gefordert. Hier müssen die Rodler das Tempo rausnehmen um nicht unfreiwillig vom Schlitten abzusteigen.

Schlittenfahren in Ramsau zeigt den Kindern, wie toll eine fast sieben Kilometer lange Rodelbahn sein kann.
foto (c) outdoor mit familie.de

Schlittenfahren bei Ramsau: Steil und rasant

Bald ist die Brandalm mit dem malerischen Dachstein Kircherl erreicht. Weil wir schon bei malerisch sind. Unterwegs haben die Rodler immer wieder beeindruckende Blicke auf die Tauern sowie die südlichen schroffen Wände vom Dachstein. Eine steile Passage wartet auf die Schlittenfreunde, wenn sie sich dem Dachsteinhaus nähern. Das ist etwa bei der Hälfte dieser Abfahrt. Wenn der Untergrund vereist ist, lohnt es sich rechtzeitig das Tempo rauszunehmen. Es folgt eine weite Rechtskurve zum Gasthof Edelbrunn. Über verschneite Wiesen brettern die Schlittenfahrer nun Ramsau zu. Unterwegs gibt es keine Hütten oder andere Möglichkeiten zur Einkehr mehr, dafür sind die Piloten mit ihren Schlitten beschäftigt.  In Ramsau angekommen, heißt es sich erst einmal den Schnee von der Skihose zu klopfen. Während es die Erwachsenen in ein Cafe zieht haben die Kinder nur eines im Sinn: Noch einmal diese tolle Rodelbahn zu fahren.

Hier ist unsere Packliste für eine längere Rodelbahn, wie für diese in Ramsau:

 

Für alle die mit der Familie Rodeln gehen empfehlen wir folgende Packliste:

 

 

Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.