Bauernhof-Basics für die ganze Familie

So funktioniert die Herzogstandbahn

5. Juli 2022 Kommentare (0) Allgemein, Sommer

Büsum mit dem Rad und zu Fuß entdecken

Geführte Entdeckungstouren ab Büsum: vom Hafenbummel über Wattwanderungen bis hin zu Orts-und Radtouren. Hier erhaltet ihr einen Überblick:

Hafenbummel
Mit einer Prise „Döntjes“, einem „Hauch“ Geschichte und viel Hintergrundinformationen werden Gäste humorvoll und anschaulich von dem Wattenpräsidenten Momme Claussen entlang des Büsumer Hafens geführt. Die zwischen ein- und zweistündigen Führungen finden zwischen Juni und Oktober immer dienstags und donnerstags ab 17 Uhr statt. Der Startpunkt ist an der Persiluhr auf dem Ankerplatz. Der Preis für Erwachsene beträgt € 3,50 und für Kinder € 1,50. Anmeldung unter 04834/ 67 34 erforderlich.

Museumsführung
Eintauchen in die Geschichte Büsums ist bei der einstündigen Führung durch das museum am meer mittwochs um 10 Uhr möglich. Hier werden die einzelnen Ausstellungsstücke veranschaulicht erklärt und durch einen Dokumentarfilm kann man noch tiefer in die Geschichte Büsums eintauchen. Preis für Erwachsene beträgt € 3,50 und für Kinder € 1,50. Anmeldung unter 04834/ 67 34 erforderlich.

Wattwanderungen
Wattführungen, Wattwandern, Wattenlaufen, Wattexkursionen. Mit ausgebildeten Nationalparkführern auf Tuchfühlung mit dem Nationalpark Wattenmeer gehen und diesen einzigartigen Naturraum erkunden. Im Nordsee-Heilbad Büsum prägt das Gezeitenspiel von Ebbe und Flut das (touristische) Leben. In der Saison werden regelmäßig unterschiedlich lange geführte Erkundungstouren durch das UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer für alle Altersklassen angeboten. Wer bei einer Wattwanderung etwas über das Leben im Watt und seine Bewohner erfahren möchte, ist bei einer Wattexkursion oder einer Abenteuer-Wattwanderung richtig aufgehoben. Natur erleben kleine Abenteurer auch auf einer der zahlreichen Kinder- und Familienwattführungen. Hier wird den kleinen Büsum Fans spannend und kindgerecht erklärt, warum dieser riesige Spielplatz „Wattenmeer“ ein so schützenswerter Lebensraum ist.

Wattenlaufen mit Musik – Highlight seit 1900
Das Watt unter den Füßen spüren, die Möwen kreischen hören und dabei vom Büsumer Sommerorchester mit stimmungsvoller Musik begleitet werden. Das gibt es nur in Büsum! Die Musiker und Wattenpräsident Momme Claussen begrüßen die Gäste je nach Gezeiten und Wetterlage um 10.30 Uhr oder um 15.30 Uhr am Hauptstrand. Mit Bollerwagen, Taufurkunde und Spielutensilien ausgestattet geht es hinaus ins Watt. Dort finden lustige Spiele, Tänze und als Höhepunkt die Watten Taufe im Priel statt. Eine Anmeldung für die kostenlose Veranstaltung ist nicht erforderlich. Übrigens: Barfuß im Watt laufen ist gesund und entspannend.

Hier können Wattführungen gebucht werden:

  • De Büsumer Wattenlöpers Spreu & Spreu: Zertifizierte Nationalpark-Wattführer und Natur- und Landschaftsführer, Kräuterführer, Tel.: 04834 3605, www.buesum-fuehrungen.de
  • Schutzstation Wattenmeer: Geschulte, junge Menschen, die aktiv im Rahmen des Freiwilligen Ökologischen Jahres oder im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes bei der Schutzstation Führungen anbieten, Tel.: 04834 8730, www.schutzstation-wattenmeer.de/unsere-stationen/buesum
  • Wattführergemeinschaft Dithmarscher Nordseeküste: Zertifizierte Nationalpark-Wattführer, www.watterleben.de
  • Reederei Adler & Eils: Wattführungen mit Diplom-Biologe Lorenz Greve, Tel.: 04834 3612, www.adler-eils.de

Ortsführungen
Wer tiefer in den Urlaubsort Büsum eintauchen möchte und spannende Geschichten rund um Büsum erfahren möchte, wie z. B. woher das Taufbecken aus der St. Clemens Kirche stammt oder wo es den ersten Eiergrog in Büsum gab, wird bei einer Ortsführung mit den Gästelotsen durch das Nordsee-Heilbad Büsum eine unterhaltsame Zeit erleben.

  • Kleiner Ortsrundgang
    Über Deiche und beschauliche Straßen, vorbei an Meer und Hafen geht es mit den Büsumer Gästelotsen zu Büsumer Fleckchen, deren Geschichte spannend und humorvoll erzählt wird. Dabei ist ein Besuch der alten Fischerkirche St. Clemens natürlich ein Muss. Der ca. 1,5-stündige Ortsrundgang findet montags und mittwochs um 14:30 Uhr ab der Treppe vor dem Rathaus am Kaiser-Wilhelm-Platz statt. Die Teilnahme ist mit gültiger Gästekarte kostenlos.
  • Großer Spaziergang
    Wer mehr sehen möchte, mehr Zeit hat und gut zu Fuß ist, ist bei einem großen Spaziergang durch Büsum, der jeden zweiten Dienstag des Monats um 9:30 Uhr stattfindet, genau richtig. Neben einem Besuch der alten Fischersiedlung und des alten Seefahrerfriedhofs erlebt man auf der ca. 2,5-stündigen Tour die Geschichte des Fisch- und Krabbenfangs in Büsum hautnah. Startpunkt ist an der Treppe vor dem Rathaus am Kaiser-Wilhelm-Platz. Der Preis beträgt mit gültiger Büsumer Gäste-/ Einwohnerkarte 5 Euro pro Person, Familien zahlen 15 Euro.

Geführte Radtouren
Die Büsumer Gästelotsen bieten bis Anfang Oktober regelmäßig kleine und große Fahrradtouren mit wechselnden Themen durch Büsum und die umgebende Landschaft an. Hier entdeckt man die vielfältige Natur der Umgebung oder die Umrisse der ehemaligen Insel Büsum. Welche Pflanzen bauen die Landwirte an, welche Tiere halten sie und welche Besonderheiten gibt es in Dithmarschen? Für einen kleinen Einblick in die Geschichte Büsums und die Umgebung bieten sich die ca. 15 Kilometer langen kleinen Radtouren, die mittwochs um 14:30 Uhr an der Treppe vor dem Rathaus am Kaiser-Wilhelm-Platz starten, an. Die Teilnahme ist mit gültiger Gästekarte kostenlos.

  • Rund um Büsum
    Diese 12 km lange und ca. 1,5 Stunden dauernde Radtour führt u. a. am Büsumer Hafen, zur Fischerkirche und zum Deichmuseum vorbei.
  • Wöhrdener Loch
    Diese 14 km lange und ca. 2 bis 3 Stunden dauernde Radtour führt in das Naturschutzgebiet Wöhrdener Loch im Speicherkoog vorbei und beschäftigt sich mit den Dithmarscher Landschaften, den Deichen und den Tieren.
  • Deiche, Siele, Schleusen
    Diese 12 km lange und ca. 1,5 Stunden dauernde Tour führt Radler zu den bedeutenden Küstenschutzanlagen in der Büsumer Umgebung und bringt ihnen Küstenschutz und Landgewinnung nah.

Große Radtouren
Wer etwas mehr Zeit zur Verfügung hat, sollte sich zwischen April und Oktober jeden letzten Dienstag im Monat den großen, maximal 50 Kilometer langen Radtouren ins Büsumer Umland anschließen. Hier erfährt man viel Wissenswertes über Büsum und die Region. Treffpunkt ist an der Treppe vor dem Rathaus am Kaiser-Wilhelm-Platz. Die Kosten liegen pro Person bei 7 Euro, Familien zahlen 21 Euro.

  • Eidersperrwerk
    Die 36 km lange und ca. 5-stündige Tour führt Radler an der Nordsee entlang zum Eidersperrwerk und über Wesselburen wieder nach Büsum zurück. Dabei lernt man alles zum Thema Küstenschutz, Landwirtschaft in Dithmarschen und die stolzen Bauern sowie die Dichter und Denker aus der Region.
  • Schimmelreiters Erben
    Diese 38 km lange und ca. 5-stündige Radtour führt u. a. am alten Warwerorter Hafen entlang und gibt spannende Einblicke, wie die Menschen in Büsum und Umgebung gelernt haben, mit und von dem Meer zu leben. An Deichen, Wehlen und Schleusen sieht man Zeugnisse dieses Ringens.
  • Speicherkoog
    Bei einer 40 km langen und ca. 5-stündigen Tour in den Speicherkoog an der Meldorfer Bucht erlebt man das UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer und das Schutzgebiet Natura 2000 im Speicherkoog, das die besondere Vogel- und Pflanzenwelt schützen soll. Diese 38 km lange und ca. 5-stündige Radtour von der Marsch auf die Geest führt durch die typischen Landschaften der Büsumer Umgebung bis hin zur Kreisstadt Heide.

Neu: Kulinarische Westküste

Bei der neuen Radtour „Kulinarische Westküste“ entdeckten Radler die Region auf kulinarische Weise. Ab dem Rathaus am Kaiser Wilhelm Platz startet die Tour um 14 Uhr. Durch Felder und Wiesen führt die bis ca. 18 Uhr dauernde Tour mit mehreren Stopps zum Westhof in Friedrichsgabekoog, um dort in die Verarbeitung von Bio-Gemüse zu entdecken. Weiter geht es zum Westhof Biogewächshaus. Dort erhalten Radler einen Einblick in die Produktion von Tomaten und Paprika aus der Region. Anschließend geht es zurück nach Büsum, um sich mit den regionalen angebauten Köstlichkeiten im Restaurant Kolles Alter Muschelsaal in der Hafenstraße in Büsum mit einem regionalen und saisonalen Gemüsegericht zu stärken.

Termine: 26.07.22 und 27.09. 2022. Um vorherige verbindliche Anmeldung bis 24 Stunden vorher unter Tel.: 04834 909-0 wird gebeten. Der Preis beträgt mit gültiger Büsumer Gäste-/ Einwohnerkarte 18 Euro pro Person inklusive kleiner kulinarischer Kostprobe.

Für alle Fahrradtouren gilt:
Ein verkehrstüchtiges Fahrrad und witterungsangepasste Bekleidung ist mitzubringen, gerne auch Fernglas und Kamera. Radler sollten auch an ausreichend Getränke und Verpflegung denken. Genaue Termine der kleinen und großen Fahrradtour finden sich im Veranstaltungskalender oder in der aktuellen Ausgabe der Büsum Momente. Auskunft und Information: Tourist-Information im Watt’n Hus, Südstrand 11, 25761 Nordsee-Heilbad Büsum, Tel. 04834 9090.

Nachtwächter-Rundgänge
Gästelotse Raimund Donalies nimmt Teilnehmer als Nachtwächter Gustav mit durch das Büsum von 1900 und erzählt Geschichte und Geschichten von damals. Die Nachtwächter-Rundgänge werden als Abendführungen in der dunklen Jahreszeit am Donnerstag, 29.09.22, 20.10.22 und 29.12.22 angeboten.
Für Gruppen können auch individuelle Termine abgesprochen werden. Treffpunkt ist an der Treppe vor dem Rathaus, Kaiser-Wilhelm-Platz.

Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.