Tirols erster Skitourenpark

Wenn’s nass und dreckig is, isses gut!

18. Dezember 2018 Kommentare (0) Allgemein, Winter, Winter-Tipps

Mit dem Heli am Latemar über Obereggen

Ein Rundflug über das Skicenter Latemar Obereggen im Hubschrauber – wir haben eines der buchbaren Angebote in dem Skiort getestet. Nicht ganz günstig, aber mit einem Erlebniswert von 100 Prozent!

Einen Ausflug mit dem Heli, das bekommt man nicht alle Tage geboten. Und so ist beim Jungfernflug mit Rotoren nicht nur die Vorfreude groß, sondern auch die Aufregung unermesslich. Werd ich die Höhe und das Auf und Ab vertragen? Brauch ich die eigens eingepackte Spucktüte? Gut, dass es endlich losgeht! Es muss schnell gehen. Der Heli landet und muss gleich wieder los. Zeit ist Geld – das gilt beim Hubschrauber ganz besonders, denn da kommt die Minute auf gut 20 Euro. Also Landung, Türe auf, reinstürzen – und schon geht’s los mit der wilden Reise hoch über Obereggen!

Fast bin ich ein bisschen froh, dass ich einen eher ungünstigen Platz erwischt habe. Hinten in der Mitte. Mit Blick nach vorne auf den Piloten, mit Blick nach Seite auf die Mitflieger. Gleich zu viert haben wir uns auf die Rückbank gequetscht – und ich freue mich, dass ich nicht gar so sehr in die Verlegenheit komme, schroff nach unten schauen zu müssen/können/wollen. Der Steigflug ist rasant, aber angenehm. Ich komme mir vor wie im Bus zum Skigebiet, wenn er gscheit voll ist. Eingezwängt und eingemummelt.

Wir fliegen über dem herrlichen Latemarstock, passieren den Zanken, sehen rechts unten das Skigebiet Obereggen, in dem wir uns gerade noch mit den Skiern ausgetobt hatten. Und freuen uns über einen komplikationslosen Heliflug, der panoramareicher nicht sein könnte. Blick aufs Skigebiet, Blick auf den Zanken, Blick hinein ins Tal von Predazzo, hinüber nach Deutschnofen – und da ich jetzt schon öfters hier in der Gegend war, bekomme ich die allermeisten Berge, Straßen und Dörfer fix verortet. Das Busfahren mit Rotoren wird spannend, wir nähern uns den schroffen Felsformationen des Latemarstocks – und schon wird’s ruckelig in der fliegenden Kiste. Doch Pilot Georg hat die kleinen Erschütterungen schnell im Griff – und schon sind wir im Landeanflug auf unser Hotel Cristal, mitten in Obereggen an der Piste. Neben mir entspannen sich die vorher angespannten Gesichtszüge, erste Kommentare kommen auf.

Und dann setzt der Georg auch schon zum Landeanflug an. Der ist wahrlich wild und führt gefühlt senkrecht bergab. Es gibt ein Grummeln im Bauch, den einen oder anderen Jauchzer und erschrockene „ooooohs“ zu hören – und schon gleiten wir wieder gemächlich an Obereggen vorbei und landen sanft. Schnell raus, Tür zu, Zeit ist Geld.

Unbezahlbar beeindruckend ist so ein winterlicher Panoramaflug über die Dolomiten und den Latemar. Dort oben hat alles eine ganz andere Perspektive! Dieses Highlight könnt ihr hier buchen:  www.heli-union.it

Entstanden in Kooperation mit Eggental Tourismus.

Anzeige:

Aussicht: 100%

Kosten: 10%

Bauchflattern: 95%

Vorfreude : 80%

Erlebniswert

Total Score 92%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.