Eine Radtour durch Schleswig-Holstein lohnt sich

Auf Wanderschuhen von Tegernsee in die Welt der Alpen

4. April 2019 Kommentare (0) Sommer, Sommer-Tipps

Auf Entdeckungstour in der Südtiroler Natur

Unsere Kinder daddeln zu viel mit dem Handy. Sitzen zu häufig in den vier Wänden, statt rauszugehen. Bewegen sich einfach zu wenig. Manche werden sogar krank. Die Diagnose lautet: „Nature-Deficit-Disorder“. Die Familienhotels Südtirol bieten Urlaubsideen für kleine Entdecker. Kleine und große Gäste werden hier einfach rausgeschmissen… In die herrliche Natur zwischen Sextner Dolomiten und Vinschgau – einige Beispiele für Euch:

Hotel Adlernest im Schnalstal: Entdeckerferien in der Heimat des Ötzi

„Warum tanzen die Bienen in der Luft?“ Oder: „Wie kommt der Honig von der Blüte ins Glas?“ Kinder stellen die besten Fragen. Aber kennen Sie die Antwort? Die Kinderprofis im Hotel Adlernest schon! Bei den „Naturdetektiv-Camps“ von Anfang Juli bis Anfang September erfahren Kids zwischen 6 und 12 Jahren viel Spannendes – nicht nur über Bienen. Schließlich ist die Natur der schönste Spielplatz auf Erden. Und der beste Lehrmeister. Das weiß auch Kinderbetreuerin Fini, die ganz viel mit den Kindern draußen unternimmt. Und wenn das Wetter mal richtig mies ist? Dann schaut man sich am besten das Schloss von Bergsteigerlegende Reinhold Messner an. Oder den Mann aus dem Eis im Museum in Bozen. www.adlernest.com

Der Luxus, wieder Kind zu sein: Das Hotel Rainer in den Sextner Dolomiten
„Wir verstehen uns als Familie für Familien!“ So lautet das Motto des einzigen 4-Sterne-Superior-Familienhotels in Sexten. Der Spielplatz vor dem Haus heißt nicht irgendwie, sondern „UNESCO Weltnaturerbe Sextner Dolomiten“. Sein berühmtes Wahrzeichen kennt jedes Kind: die Drei Zinnen. Sonnenklar also, dass es inmitten der vielleicht spektakulärsten Bergregion Südtirols nur in eine Richtung geht: auffi auf’n Berg! In den „Bergwochen“ kommt die ganze Familie in den Genuss eines Kletterkurses. Und zur Entspannung geht’s nachmittags zur hoteleigenen Alpakazucht mit sieben wuscheligen Gesellen. Oder in die „Heuhüpfburg“. Hier können die Kurzen sogar übernachten. www.familyresort-rainer.com

Übernachten im Baumhaus: Die Kindersuite im Familienhotel Huber 
Taschenlampen und Schlafsäcke sind gepackt – der Übernachtung im Wald steht nichts mehr im Wege! Hoch oben in einem mächtigen Baum steht ein schickes Holzhüttchen. Spannender als hier im Abenteuerwald, etwa einen Kilometer vom Hotel entfernt, kann eine Übernachtung kaum sein. Ein wohliger Nervenkitzel, an den sich sicher alle Kinder lange erinnern. Anderntags warten im hoteleigenen Erlebnisbauernhof dann schon die neuen Freunde: Hauskatze, Wellensittiche, Meerschweinchen, Hasen und Hängebauchschweine. Wo dieses Abenteuerland liegt? In Vals, einem urigen, kleinen Dorf in der Almenregion Gitschberg-Jochtal, keine 20 Kilometer von Brixen entfernt. www.hotelhuber.com

Urlaub wie früher: das Familienhotel Bad Ratzes am sagenhaften Schlern
Im 19. Jahrhundert verbrachte die bessere Gesellschaft ihre „Sommerfrische“ oben in Seis am Schlern, genauer: im ehrwürdigen Kurbad Bad Ratzes. Heutzutage verbringt die ganze Familie ihre „Sommerfrische“ im gleichnamigen Hotel. Hier im Herzen des Naturparks Schlern Rosengarten, hoch über dem Trubel der Südtiroler Hauptstadt Bozen, läuft man barfuß über Moos, das sich wie ein weicher Teppich anfühlt. Der „Waldmeister“ hier oben heißt Herbert Frisch. Der war früher Eishockeyprofi in der italienischen Nationalmannschaft. Heute geht er mit abenteuerlustigen Gästen an sechs Tagen in der Woche auf Entdeckungstour. Und erzählt so manche Dolomitensage. Wie die von den garstigen Schlernhexen… www.badratzes.it

Familienhotel Sonnwies: Wellness für die Großen, Abenteuer für die Kleinen 
„Salientes Runcada“. So heißt die nagelneue Wellnessanlage im 4-Sterne-Superior-Familienhotel Sonnwies in den Eisacktaler Dolomiten. Die mythische Kraft der sagenhaften Rungger Bergquelle streichelt hier die Sinne der großen Urlauber. Derweil streicheln die kleinen Urlauber auf dem hoteleigenen Biobauernhof die Zicklein und Ponys, fahren auf dem Traktor mit und helfen unter fachkundiger Anleitung beim Ausmisten der Ställe. Hier oben in dem Dorf Lüsen wird Action großgeschrieben: beim spritzigen Rafting auf dem Eisack oder auf der aussichtsreichen Biketour auf einem der 20 hoteleigenen Leihbikes. Und auf der Alm können die Kids dann selbst Butter kübeln und Käse machen. Mahlzeit! www.sonnwies.com

Sternenschlummern_Heuhüpfen © Familienhotel Südtirol Family Resort Rainer (Harald Wisthaler)

Im Alphotel Tyrol werden Kinder wieder zu Jägern und Sammlern
Was tun, wenn der Magen knurrt? Klar, Kühlschranktüre öffnen und fertigen Snack rausholen! Aber warum nicht mal „back to the roots“ gehen und selbst erleben, wie unsere Vorfahren lebten. Also auf zum Jagen und Sammeln. Bei den „Naturdetektiv-Camps“ im Alphotel Tyrol in Ratschings lernen Kinder draußen in der Natur, wie man seinen „Bärenhunger“ stillt. Keine Angst, liebe Eltern! Die Kinder kämpfen nicht mit Bären und essen auch keine Fliegenpilze. Dafür sorgen ausgebildete Naturpädagogen und -experten. Noch mehr Lust auf Natur? Seit letztem Jahr können kleine Aussteiger auf Zeit in der hoteleigenen Berghütte übernachten – Wildtierbeobachtung inklusive! Für wen es etwas schicker sein darf: Inmitten von Wiesen und Wäldern, mit Blick auf die Stubaier und Sarntaler Alpen, liegen die neuen Waldchalets des Hotels. www.alphotel-tyrol.com

Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.